Sichere Lüftung von Kulturstätten

Besucherinformation

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen über das Prüfverfahren für eine effektive Belüftung öffentlicher Räume durch die Deutsche Theatertechnische Gesellschaft. Das Ergebnis des Verfahrens ist ein Zertifikat, welches die effektive Umsetzung bundesweit einheitlicher lufthygienischer Leitlinien zur Coronavirus-Pandemie für Kulturbetriebe bestätigt. Damit werden Betreiber:innen von Kultureinrichtungen für ihre nachgewiesen gute Luftqualität ausgezeichnet, die dazu beiträgt Infektionen effektiv zu vermeiden.

Jede Einrichtung mit einem Zertifikat wurde durch ein Team unabhängiger Expert:innen anhand eines wissenschaftlich ausgearbeiteten Prüfreglements geprüft:

Hohe Luftqualität

Mit ihrer erfolgreichen Teilnahme am Prüfverfahren haben die Betreibenden nachgewiesen, dass sie eine effektive Lüftung ihrer Innenräume sicherstellen. Im Sinne einer pandemiegerechten Lüftung wird das Ansteckungsrisiko durch aerosolbasierte Infektionen für Besuchende und Mitarbeitende während der Veranstaltungen nachweislich minimiert. Eine genau Übersicht, welche öffentlichen Räume die Kriterien erfüllt haben, sollte im Foyer bzw. Eingangsbereich ausgewiesen sein.

Erweiterte Schutzmaßnahmen

In kritischen Bereichen sorgen die Betreiber:innen durch zusätzliche Maßnahmen für einen optimalen Schutz der Gesundheit. Hierbei kommen zum Beispiel gezielt geöffnete Fenster oder Türen, mobile Luftreiniger und ggfs. weitere organisatorische Maßnahmen zum Einsatz.

Zuverlässiger Luftaustausch

Die Luft jedes zertifizierten Raums, wird durch eine mängelfreie und regelmäßig geprüfte Lüftungsanlage durchgehend erneuert. Potentiell virenbelastete Aerosole werden zuverlässig verdünnt und kontinuierlich abgeführt, sodass sogenannte “Infektionsherde” vermieden werden.

Geprüfte Dokumentation

Die wirksame Lüftung der Innenräume, der gute Zustand der Raumlufttechnischen Anlagen sowie zusätzlichen Maßnahmen zum Schutz von Personen wurden in Form eines umfangreichen Prüfberichtes dokumentiert. Zusätzliche lokale Maßnahmen wurden ggfs. in Form eines Hygienekonzeptes von den Betreibenden formuliert.

Über unsere Arbeit:

Wir sind der Berufsverband der theater- und veranstaltungstechnischen Branche und bringen kreative, erfahrene Menschen aus vielen Bereichen zusammen: Unsere Mitglieder sind die Expert:innen hinter den Kulissen – im engen Dialog mit Künstler:innen entwickeln sie effektvolle und technisch sichere Lösungen und gestalten Bühnenräume mit ihrer Handwerkskunst. Denn Technik ermöglicht Kunst!

Unser Ziel ist es, dass jede künstlerische Idee für das Publikum – also für Sie – ein intensives Erlebnis wird und jede Veranstaltung ein gelungenes Ereignis. Mit einem großen Netzwerk an Mitgliedern stärken wir den Bühnenbereich.

Unsere Arbeit umfasst unter anderem:

Im Rahmen der Zertifizierung handeln wir als unabhängige Berater:innen und vereinen unter uns die Kompetenzfelder Theater, Lüftung und Gesundheit.

Mit unserer Arbeit möchten wir die Theater- und Veranstaltungsbranche bei der Sicherstellung eines lufthygienisch guten Zustands während eines laufenden Spielbetriebes unterstützen.

Über das Prüfverfahren:

Im Verfahren wird die Umsetzung der bundesweit einheitlichen lufthygienischen Leitlinien zur Coronavirus-Pandemie für Kulturbetriebe überprüft. Diese wurden von mehreren Wissenschaftler:Innen und Branchenvertreter:Innen auf Initiative der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und unter Mitwirkung des Umweltbundesamtes erarbeitet und als Handlungsempfehlung veröffentlicht (externer Link).

Das Prüfverfahren wird anhand des “DTHG-Prüfreglements zur Lüftung von Spielstätten bei Pandemie und Normalbetrieb” durchgeführt, in welches die gesammelten Erkenntnisse aus mehreren Studien zur Risikobewertung von Innenräumen eingeflossen sind. Seine Ursprünge hatte das Verfahren in einer vom Ministerium für Kultur- und Wissenschaft NRW geförderten Studie, in der Anfang 2021 über 115 öffentliche Räume in Kultureinrichtungen erfasst und ahand wissenschaftlicher Kriterien bewertet.

Über den Expert:innenkreis:

Der Expert:innenkreis setzt sich einerseits aus Expert:innen für Raumluft- und Klimatechnik und andererseits aus Spezialist:innen für technische Infrastruktur sowie für Bau, Sanierung und Modernisierung von Theatern-, Opern- und Konzerthäusern zusammen.

Sie möchten mehr erfahren?

Auf der Projekt-Website der DTHG finden Sie weitere Informationen rund um das Thema Luftqualität: